Service / 2016

Zeitreise: Rhein-Main-Hallen werden zu RMCC

Erstmals auf dem Richtfest des RheinMain CongressCenter Wiesbaden (9. September 2016) ist der neue Film zur Baugeschichte präsentiert worden. Auf einer großen Leinwand in der Halle 1 des RMCC konnten sich die Gäste in dem zweiminütigen Filmclip auf eine kleine Zeitreise begeben.

Im Zentrum steht der Planungs- und Bauprozess des künftigen Kongress- und Veranstaltungszentrums in der Zeit von Juni 2014 bis September 2016. In einem Mix aus Zeitraffer, Animation, 3D-Sequenzen und musikalischer Untermalung wird der Bauverlauf von den ehemaligen Rhein-Main-Hallen hin zum neuen RheinMain CongressCenter Wiesbaden veranschaulicht – von der Niederlegung bis zum Rohbau.

Auf Basis der über zehntausend Webcam-Fotos stellt der Zeitraffer-Film wichtige Meilensteine des Neubauprojektes heraus. Los geht es mit dem virtuellen 3D-Flug über das neue RMCC, das Anfang 2018 eröffnen wird. Dann folgt die erste Station, die „grosse Nacht der Hallen“, die Abrissparty am 28. Juni 2014. Weitere Meilensteine wie die Gebäudeentkernung, der Spatenstich, der Beginn der Rohbauarbeiten und die Grundsteinlegung schließen sich sukzessive an. Zusätzliche Timeline-Animationen zeigen in wechselnden Bildern den Bauverlauf aus der Perspektive des „Heute“ und in „Zukunft“.

Newsarchiv